Schnellwahl

Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung der Stadt Falkensee
Falkensee für Menschen mit Behinderung

Alle sagten: das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.Die Falkenseer Stadtverordnetenversammlung hat auf ihrer Sitzung am 26. September 2018 die neuen Mitglieder des Beirates für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung berufen.
In der vierjährigen Amtsperiode werden Carola Szymanowicz, Silke Boll, Kirstin Winkler, Martina Dahms, Angelika Falkner-Musial, Christine Plörer, Karin Klemme und Constanze Schwede die Interessen der ca. 4.500 Menschen mit Behinderung in der Gartenstadt aktiv vertreten.

teilhabewahl0180926 193340 1 1a

Hier sieht man einige Mitglieder des Beirats für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung der Stadt Falkensee 2018. (Quelle Marlies Schnaibel, Redakteurin / MAZ)

Für ein barrierefreies Falkensee

Die Mitglieder wollen sich weiterhin in alle Themen der Stadtpolitik einmischen, die die Belange von Menschen mit Behinderung berühren. „Als wir mit der Arbeit im Beirat im Jahr 2014 gestartet sind, war es unser Ziel, bei der Stadtpolitik ein Bewusstsein zu schaffen, Berührungsängste abzubauen und vor allem Mitsprache in politischen Gremien zu erwirken. Tatsächlich haben wir Gehör gefunden und mit unserer politischen Arbeit etwas bewirkt“, resümierte Silke Boll die letzte Amtszeit. „Doch weiterhin gibt es viel zu tun." Der neue Beirat soll an die bisherige Arbeit anknüpfen. Seine Mitglieder werden wie der Seniorenbeirat an den Sitzungen der Ausschüsse und der Stadtverordnetenversammlung teilnehmen und die Stadtverordneten bei ihren Entscheidungen beraten.

Der Teilhabebeirat Falkensee hat in der Amtsperiode 2014-2018 schon viel erreicht. Mehr dazu erfahren Sie auf der Seite unter http://www.beirat-falkensee.de/infos-ueber-uns/schon-viel-erreicht-2014-2018.html

Wer die Mitglieder des neu berufenen Teilhabebeirates kennenlernen und sich außerdem zu den persönlichen Rechten in der Behindertenpolitik informieren oder Anregungen und Ideen einbringen möchte, kann die regelmäßigen Sprechstunden des Beirats für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung rund um die Themen „Barrierefreiheit – Teilhabe – Inklusion“ nutzen. Diese finden an jedem zweiten Montag im Monat von 16 bis 17.30 Uhr und an jedem zweiten Dienstag im Monat von 10 bis 12 Uhr im Bürgeramt der Stadt Falkensee statt. Auf der Seite "Termine" finden Sie die aktuellen Termine des Beirates. (Quelle des Textes Pressetext der Stadt Falkensee / falkensee.de)

Bei uns sind Sie richtig,

  • wenn Ihnen die Barrierefreiheit das Leben erleichtern würde
  • wenn Sie mit einer Behinderung leben
  • wenn Sie sich für ihre Rechte interessieren
  • wenn es Ihnen wichtig ist, dass Menschen mit und ohne Behinderung in gegenseitigem Respekt zusammen leben
  • wenn Sie Erfahrungen mit Aussonderung oder Diskriminierung gemacht haben
  • wenn Sie der Meinung sind, dass es ganz normal ist verschieden zu sein

Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen. Auf der Seite "Kontakt" finden Sie die aktuellen Kontaktdaten.


Beratungsangebote in Falkensee

Beratungsangebote Freier Träger in Falkensee und die aktuellen Angebote der Stadt Falkensee findet man auf der Internetseite der Stadt unter: https://www.falkensee.de/texte/seite.php?id=18812

Die Sprechzeiten der EUTB findet man auf dieser Internetseite unter http://www.beirat-falkensee.de/startseite/sprechzeiten-eutb.html


Inklusion in Deutschland

Beauftragte der Bundesregierung für Teilhabe und die Belange von Menschen mit Behinderungen
http://www.behindertenbeauftragte.de/DE/Home/home_node.html


Inklusion in Brandenburg

Angebot des Ministeriums für Teilhabe und die Beauftragten der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderungen
http://www.masgf.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.186954.de


Fragen

Wenn Sie Fragen zu Nachrichten oder Links haben, können sie sich telefonisch unter Tel: 03322 125 90 20 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an den Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung der Stadt Falkensee wenden.

Der Teilhabebeirat geht auch zu den Bürgern und ist auf vielen Veranstaltungen dabei, um die Anregungen, Sorgen und Hinweise der Bürger zu hören.

Ende des Inhaltes