Schnellwahl

Beitrage in diesem Bereich nach Schlagworten filtern

Nachrichten

Wenn Sie Fragen zu den Nachrichten haben, können sie sich telefonisch unter Tel: 03322 125 90 20 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an den Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung der Stadt Falkensee wenden.

Anlässlich des Europäischen Tags des Notrufs 112 berichtet der Deutsche Gehörlosen-Bund (DGB) wie jedes Jahr über den aktuellen Stand des barrierefreien Notrufs

Der 37-jährige Andreas Gärtner aus Falkensee engagiert sich in der Gartenstadt als Mitglied im Teilhabebeirat für Menschen mit Behinderung. Auch für die neue Amtsperiode, die in diesem Jahr beginnt, hat er sich erneut aufstellen lassen. (Artikel www.maz-online.de)

Weiterlesen

Für Karin Klemme aus Falkensee zählt vor allem die soziale Vernetzung – sei es im Teilhabebeirat der Gartenstadt oder auch als Vorsitzende des Landesverbandes Fibromyalgie. (Artikel www.maz-online.de)

Weiterlesen

hier finden Sie die Präsentation zur Nominierung des Teilhabebeirats Falkensee 2022

Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung bietet im Juli keine Sprechstunden im Bürgeramt an.

... aber nicht sichtbare Behinderungen werden immer vergessen, wenn es um Barrierefreiheit geht.

Am 24.08.2022 gibt es in Falkensee Stadthalle und auf dem Campusplatz von 13.00 bis 18.00 Uhr einen Selbsthilfetag für alle - eine Veranstaltung für Betroffene und deren Angehörige, Vereine und Selbsthilfe-Gruppen.

Rollstuhlnutzer*innen und Personen mit starken Mobilitätseinschränkungen benötigen Mobilitätshilfen – und zwar horizontal und vertikal. Es ist eine Sache mit einem Fahrdienst von A nach B zu kommen, aber was, wenn A und B nicht auf gleicher Ebene liegen?

Das Kindernetzwerk, der Dachverband der Selbsthilfe von Familien mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen, nimmt mit größter Sorge Anteil an der aktuellen Situation in der Ukraine. Daher versuchen wir gerade die geflüchteten Eltern mit beeinträchtigten Kindern, die an einer Behinderung oder seltenen Erkrankung leiden, bestmöglich zu unterstützen

Am Samstag den 11.06.22 hatte der Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung die letzte Möglichkeit bei einer grossen Veranstaltung auf sich aufmerksam zu machen, für seine Ziele zu werben und neue MitmacherInnen zu gewinnen.Die

Rammstein-Konzerte sind Bühnenspektakel für alle Sinne. Beim Heimspiel im Olympiastadion werden die Musiker dafür gefeiert. Für blinde Fans hat sich die Berliner Band etwas einfallen lassen.

Weltumwelttag und internationaler Tag der Familie wurden am Sonnabend in Falkensee gemeinsam gefeiert. 48 Verbände, Vereine, Unternehmen, Initiativen&Co. informierten zu diesen Themen, der Andrang war groß.(ein Artikel der MAZ)

Ein Film-Beitrag von bei "Volle Kanne" im ZDF. In Friedrichshafen entsteht gerade ein "Digitallabor" - ein Begegnungsort für Menschen mit und ohne Behinderung. Das Ziel: Digitale Medien allen zugänglich machen und voneinander lernen.

'Welttag der Barrierefreiheit': Apple und Google führen neue Software-Funktionen für Smartphones, Tablets und Personal Computer ein, um Geräte mit ihren Betriebssystemen auch für behinderte Menschen noch besser zugänglich zu machen.

SOVI ist die Einkaufsapp für alle - nicht nur für Blinde, auch für Allergische, für Diabetiker und Schwangere...

Janny Armbruster, die Beauftragte der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderungen des Landes Brandenburg, hat einen tollen Film zum Protesttag gemacht:

Aus diesem Anlass weist der DBSV darauf hin, dass in der Europäischen Behindertenpolitik ein echter Rückschritt droht. Erfahren Sie mehr in der folgenden Pressemitteilung des DBSV.

Christine Plörer setzt sich vor allem für Inklusion im Bildungsbereich ein und lässt ihre Erfahrungen aus dem Ausland einfließen. (Artikel www.maz-online.de)

weiterlesen

Forschungsprojekt FamPalliNeeds, das die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen mit lebensverkürzenden / lebensbedrohlichen Erkrankungen und ihren Familien erforscht.

„Reisen für Alle“ ist die bundesweit gültige Kennzeichnung im Bereich Barrierefreiheit. Reisen für Alle wurde gemeinsam mit den Tourismusorganisationen auf Bundes- und Länderebene und vielen Betroffenenverbänden (wie VDK, BAG, DBSV) entwickelt.

Sille Boll engagierte sich von erster Stunde an im Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in Falkensee. Sie weiß, dass sich seitdem einiges getan hat in der Gartenstadt.

weiterlesen (https://www.maz-online.de)

Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung bietet wieder Sprechstunden im Bürgeramt an.

Mithilfe unterschiedlicher Angebote setzen wir (vom VBB) uns dafür ein, dass Menschen, die sich auf Grund von Mobilitätseinschränkungen bei der Nutzung von Bus und Bahn unsicher fühlen oder kognitive Einschränkungen haben oder deren Erstsprache nicht Deutsch ist, eine unbeschwerte Fahrt antreten können.

Inklusive Spielräume halten Angebote für alle bereit. Jedes Kind findet dort etwas, das es kann und das ihm Spaß macht.

Schon viel erreicht und noch mehr vor: Der „Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung“ geht in diesem Sommer in seine 3. Legislaturperiode und blickt auf seine Erfolge zurück.

DBSV-Inform Online ist das gemeinsame Online-Informationsangebot des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbands e. V. (DBSV) und seiner Landesvereine.

Hier finden Sie Beratungsangebote der EUTB für Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen als pdf-Dokument

Eckpunkte der Bundesregierung für die Umsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderungen in der 20. Wahlperiode. Sie sollten mit konkreten, bestenfalls bereits im Koalitionsvertrag verankerten Vorhaben, hinterlegt und realisiert werden.

anlässlich des Internationalen Kinderbuchtages am 2. April präsentiert der DBSV mit "Kim und das Zauberhäschen" sein erstes Origami-Tastbuch für Kinder. Wenn Sie das Buch jetzt bestellen, erhalten Sie es noch vor Ostern und können rechtzeitig mit dem Falten Ihres eigenen Häschens beginnen.

Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung bietet im April keine!! Sprechstunden im Bürgeramt an.

Leserbrief zum Artikel „Förderschule bekommt weiteren Anbau“ vom 1.März 2022 in der MAZ

Die Woche des Sehens findet vom 8. bis 15. Oktober statt. Schirmherrin ist die TV-Journalistin Gundula Gause. Die Partner und Veranstalter der Aufklärungskampagne machen bundesweit mit vielfältigen Aktionen auf die Bedeutung guten Sehvermögens, die Ursachen vermeidbarer Blindheit sowie die Situation blinder und sehbehinderter Menschen in Deutschland und in den Entwicklungsländern aufmerksam.

Das Online-Spiel „Blind zum Bus“, kann gleichermaßen von blinden und sehenden Menschen gespielt werden und letztere können dabei noch ein wenig über die Orientierung blinder Menschen lernen.

Auch um neue MitmacherInnen zu gewinnen, war der Teilhabebeirat auf dem Falkenseer Frauenmarkt und hatte viele gute Gespräche mit viele tolle Frauen.

Die ACHSE ist der Dachverband von und für Menschen mit chronischen seltenen Erkrankungen und deren Angehörige.

Alle Termine finden immer am 3. Dienstag des Monats jeweils von 19-20.30 Uhr in Falkensee statt (aktueller Ort: Seegefelder Strasse 8 in einem Raum des des ehemaligen Hortes "Bäumchen" der Kirchengemeinde Seegefeld).

Für die neue Amtszeit sucht der Beirat deshalb 9 neue Mitglieder. Im September 2022 wird der neue Beirat durch die Stadtverordnetenversammlung benannt.

Mit dem Bau des Parkplatzes an der neuen Stadthalle wurden 2016 auch die acht erforderlichen „Behindertenparkplätze“ ausgewiesen. Diese Parkplätze für Menschen mit Behinderung hatten wie alle übrigen Parkplätze einen Kopfsteinpflaster-Untergrund, auf dem sich mit einem Rollstuhl oder einem Rollator schlecht bis gar nicht rollen ließ.

Der Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung bietet im März wieder Sprechstunden im Bürgeramt an.

Im Februar fallen die Sprechstunden des Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung aus!

Auf der Internet-Seite https://www.reisen-fuer-alle.de können sich angehende Urlauber*innen über barrierefreie Angebote vor Ort informieren.

Ein Buch ohne Dogmatismus, weil Kinder selbst von ihren Besonderheiten erzählt haben. Das Ergebnis ist liebenswert authentisch und direkt.

Der DBSV startet eine Umfrage unter blinden, sehbehinderten und hörsehbehinderten Menschen, um herauszufinden, wie es um die virtuelle Teilhabe bei Videokonferenzen bestellt ist.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft hat eine Reihe kurzer Filme zum Thema Demenz gemacht, mit Gebärdensprache.

 
Wenn  Sie  sich  mit  Ihren  Erfahrungen,  Ihrer  Kompetenz  und  Ihrem  Engagement  in unserer Stadt einbringen wollen,

Die internationalen Verbände International Union of Architects (UIA) und Rehabilitation International (RI) rufen gemeinsam dazu auf, im Rahmen eines Wettbewerbs ein neues grafisches Symbol für Barrierefreiheit zu gestalten, das dem 21. Jahrhundert entspricht.

Welche Ziele und Meilensteine gibt es?  Angelika Falkner-Musial für den Teilhabebeirat.

Der Teilhabebeirat hätte gern schnellere grössere Schritte, denn ein Wandel im Denken benötigt keine Baumassnahmen oder Geld

Der ABJS des Landtags Brandenburg hatte am 04. November 2021 ein Fachgespräch zum Thema "Gemeinsames Lernen" auf seiner Tagesordnung.

Heute ist der „Welt-Braille-Tag“ 2022. In diesem Jahr veröffentlicht der DBSV aus diesem Anlass sein neues Tast-Kinderbuch „Imke fliegt zur Sonne“.

Am 4. Januar, wird der „Welt-Braille-Tag“ gefeiert

Der Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung bietet im Januar Sprechstunden im Bürgeramt an.

Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e. V. (DBSV) ist der Spitzenverband der Blinden- und Sehbehindertenselbsthilfe in Deutschland. 19 Landesvereine und rund 40 Fachorganisationen und spezialisierte Einrichtungen vereinigen sich unter seinem Dach.

Digitalstrategie des Landes BB für das Jahr 2025 sowie umfassende Beteiligung von Menschen mit Behinderungen

Einen Blick auf die Arbeit des Zentrumsmanagements 2021 und einen kleinen Ausblick auf die kommenden Projekte des nächsten Jahres.

Der Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung bietet im Dezember weitere Sprechstunden im Bürgeramt an.

Auszug aus https://msgiv.brandenburg.de/msgiv/de/presse/pressemitteilungen/detail/~11-11-2021-kabinett-neue-corona-eindaemmungsverordnung

Kulturgüter allen Menschen zugänglich zu machen, sollte unser gemeinsam erklärtes Ziel sein. Dokumentation einer Tagung in Brandenburg an der Havel zur Barrierefreiheit in Kulturdenkmälern.

Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung bietet wieder Sprechstunden im Bürgeramt an.

hier finden Sie die neusten Beratungsangebote des Landesverbandes Brandenburg des Deutschen Schwerhörigenbundes (DSB)

„Der Respekt voreinander und die Erfahrungen miteinander stehen bei diesem Angebot im Vordergrund“, so Tanja Marotzke, Koordinatorin der B84. Auf dem Alpakahof in Pausin haben insgesamt 12 Kinder gemeinsam mit sieben Erwachsenen viel Spaß gehabt.

Es gibt einen neuen Film im ZDF über erfolgreiche Menschen mit Behinderung im Ersten Arbeitsmarkt. Es geht hier unter anderem um eine junge Frau aus Falkensee, die ihren Weg findet, sehen kann sie nicht....

Vom 08. bis 18. Oktober 2021 nimmt die Woche der Seelischen Gesundheit in diesem Jahr Familien in den Blick.

Die Barriere-Scouts befähigen Expert*innen in eigener Sache, Ortsbegehungen durchzuführen und auf Barrieren verschiedenster Art aufmerksam zu machen.

Am 6. September 2021 hatte die Fördergemeinschaft der Querschnittsgelähmten e.V. dazu zu einem Gipfel eingeladen.

Die Stadt Falkensee beendet Ende September ihr Coronatest-Angebot in den beiden kommunalen Testzentren in der Stadthalle (Scharenbergstraße 15) und in Finkenkrug (Karl-Marx-Straße 68), die bisher in Kooperation mit der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. und dem ASB Ortsverband Nauen e.V. betrieben wurden. 

Dokumentation der Fachveranstaltung „Inklusion: eine Frage des Aufenthaltstitels? Geflüchtete Menschen mit Behinderung zwischen Asyl- und Teilhaberecht“

Hier finden Sie eine Informationen für 4 Stadtteilgespräche  (Veranstaltungen der Partnerschaft für Demokratie). Wir möchten miteinander ins Gespräch kommen.

Der Teilhabebeirat war bei der Demokratiekonferenz dabei einer Werkschau und Musik für Vielfalt mit Diskussionrunde zum Thema "Du bist willkommen?!"

Auch der Teilhabebeirat hatte auf der Demokratiekonferenz einen Stand und setzte sich mal wieder für ein barrierefreies Falkensee ein.

Hier gibt es eine Checkliste des Landes Brandenburg zu barrierefreien Veranstaltungen

weiterlesen

Um Anregungen und Ideen der Falkenseer Einwohnerinnen und Einwohner noch besser aufnehmen zu können, bieten die Mitglieder des Beirates für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung bietet wieder Sprechstunden im Bürgeramt an.

eine PDF-Datei mit Gegenüberstellung EU-Parkausweis blau und oranger Parkausweis

Am 26. September ist die Bundestags-Wahl. Hier wurden Informationen in Leichter und einfacher Sprache zur Wahl und zu verschiedenen Parteien gesammelt.

Die Online-Veranstaltung "Gegen Vorurteile – Gegen das Vergessen" am 3. September will, die Diskussion um eine offene, demokratische und sozial gerechtere Gesellschaft gegen die Infragestellung durch und Angriffe von Personen und (politischen) Organisationen zu fördern und zu stärken.

Die BAG-Selbsthilfe-App www.selbsthilfe.app gibt Interessierten einen Überblick über die gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland. (mit Info-Flyer)

Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung bietet wieder Sprechstunden im Bürgeramt an. Die nächsten Sprechstunden finden: am Montag, 09. August von 16.00 bis 17.30 Uhr und am Dienstag, 10. August von 10.00 bis 12.00 Uhr statt.

Ihr habt Fragen zum Havelland? Ihr wolltet die Verwaltung des Landkreises schon immer etwas fragen? Ihr möchtet dabei helfen, den Landkreis Havelland moderner und jugendgerechter zu gestalten?

Mobilität ist der Schlüssel zur selbstbestimmten Teilhabe in unserer Gesellschaft. Die UN-BRK beschreibt unter anderem den selbstständigen Zugang zu Gebäuden und Verkehrsmitteln als notwendige Voraussetzung hierfür.

Informationen rund um die selbstbestimmte Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs in Deutschland.

Berlin, 24. Juni 2021. Die Corona-Pandemie hat bekannte Probleme sehbehinderter und blinder Seniorinnen und Senioren verschärft, so dass sie es in den vergangenen Monaten noch schwerer hatten, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.

Gewalt betrifft natürlich besonders auch Mädchen und Frauen mit Behinderung, deshab hier eine Infoseite mit Ansprechpartnern dazu.

Bunte Postkarten und Plakate, strahlende Menschen und schönes Wetter, der Teilhabebeirat ist Unterstützer der Postkartenpatenschaft.

Gemeinsamer Appell von Patientenbeauftragter, Pflegebevollmächtigtem und Behindertenbeauftragtem zahlt sich aus. Die lange überfällige Frage der Kostenübernahme für Assistenz im Krankenhaus soll nun geregelt werden.

Berlin, 15. Juni 2021. Am Mittwoch, dem 23. Juni, kann es peinlich werden für Behörden in ganz Deutschland. Ab diesem Stichtag gilt die EU-Richtlinie 2016/2102 in vollem Umfang und alle öffentlichen Stellen, neben Behörden beispielsweise auch Krankenkassen und viele Nahverkehrsunternehmen, müssen dann Rechenschaft über die Barrierefreiheit nicht nur ihrer Internetseiten, sondern auch ihrer Apps ablegen.

Wir möchten die digitale Teilhabe für alle fördern – auch für Menschen mit Behinderung. Jede und jeder muss in die Lage versetzt werden, sich souverän und sicher, selbstbewusst und selbstbestimmt in der digitalen Welt zu bewegen. Der Digitaltag macht Digitalisierung greifbarer – weg von einem abstrakten Schlagwort hin zu etwas Erlebbarem.

Vom Parkausweis Deutschland über den EU-Parkausweis und Regionale Besonderheiten bis zu Praxistipps alles rund um´s parken.

Blind mit Routago Assist sicher über die Straße? Routago Assist, ist eine Apps die die Route mit den wenigsten Barrieren ermittelt.

Am 12. Juni laden das Jugendforum Falkensee und die Lokale Agenda 21 alle Menschen aus Falkensee und Umgebung zu ganz besonderen Gesprächen ein. Schwul, lesbisch und trans- darum geht es in der ersten Runde. In insgesamt drei Stunden haben Sie die Möglichkeit für jeweils eine Stunde in einer kleinen Gruppe unsere Gesprächspartner:innen (zwischen 15 und 58 Jahre) kennenzulernen und Fragen zu stellen.

Als Initiative politischer Bildung bietet U18 Platz dafür, dass Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sich selbstbestimmt und selbstbewusst politisch ausdrücken.

Wie sollte er aussehen, der Supermarkt, in dem sich sehbehinderte Menschen gut orientieren können?

Der neue Newsletters INKLUSIONS-PEGEL, dem Folgeprojekt unserer Kampagne zum Film DIE KINDER DER UTOPIE.

Die Aktion Mensch möchte, dass alle Menschen aktiv am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Dazu gehört auch die Persönlichkeitsstärkung, um die eigenen Bedürfnisse stärker wahrzunehmen und sich besser zu behaupten.

Ende des Inhaltes