Schnellwahl

Beitrage in diesem Bereich nach Schlagworten filtern

Nachrichten

Wenn Sie Fragen zu den Nachrichten haben, können sie sich telefonisch unter Tel: 03322 125 90 20 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an den Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung der Stadt Falkensee wenden.

Mit dem 31.12.2022 endet das Angebot der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB®) in der BLS. In der Abschlussveranstaltung werden die Beraterinnen der EUTB® mit Ihnen die Erfolge und Herausforderungen des Projektes in den Blick nehmen.

Adventszeit begann mit der Angerweihnacht. Auch hier war der Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung wieder aktiv.

Die Europäische Weltraumorganisation ESA hat weltweit zum ersten Mal einen Menschen mit einer körperlichen Behinderung in ein Astronauten-Programm aufgenommen.

Die Einheitlichen Ansprechstellen für Arbeitgeber (EAA) informieren, beraten und unterstützen Unternehmen bei der Ausbildung, Einstellung und Beschäftigung von schwerbehinderten und diesen gleichgestellten behinderten Menschen.

"Konzert für alle“ ist ein Modellprojekt, in dem das Rundfunk Sinfonieorchester Berlin (RSB) Angebote konzipiert, die Teilhabe für gehörlose und schwerhörige Menschen sowie Menschen mit kognitiven Einschränkungen ermöglichen, um sie schließlich dauerhaft in das Konzertangebot des Orchesters zu integrieren.

Handiclapped macht seit 2008 Konzerte in Berlin. Die Konzerte sind für Menschen mit und ohne Behinderung gemacht!

Im Rahmen der 100-Jahr-Feier der Stadt Falkensee plant der Seniorenbeirat der Stadt, das Leben der älteren Einwohner in einem besonderen Format zu würdigen und darzustellen.

Wolfgang Biernath hat beim ASB Falkensee federführend den „Ehrenamts-Stammtisch“ ins Leben gerufen.

Bei der „Tasse Kaffee mit der MAZ“ berichtete Stefan Settels von der „Partnerschaft für Demokratie“ in Falkensee über die anstehende Winteroffensive der Initiative.

Einsamkeit ist ein Thema, das viele Menschen umtreibt. Nicht immer bedeutet einsam zu sein auch allein zu sein, doch oft geht beides miteinander einher.

Ein virtueller Rundgang durch eine Wohnung mit Erklärungen findet man unter https://demenz-musterwohnung.netwerker-nord.de/

Themen unter anderem: Bündnis für bezahlbaren Wohnraum, Treffen mit Bundesfinanzminister Christian Lindner, G7 Global Inclusion Summit.

Seit 1985 vertritt FUSS e. V. die Interessen der Fußgängerinnen und Fußgänger in Deutschland.

Wir begrüßen ausdrücklich die Initiative sozial engagierter Planer von Baukonzepten. Als Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung treten wir dafür ein, dass alle Menschen überall zurecht kommen und nicht abgetrennt voneinander leben.

Der BbAB ist eine Spezialorganisation, die sich bundesweit um die Belange von behinderten Menschen in Bezug auf das Kfz- Wesen kümmert.

Kinder mit Behinderung sind beim Lernen kein Bremsklotz! - Ein Artikel im SPIEGEL panorama

Infoseite für geflüchtete Menschen mit Behinderungen und/oder chronischen Erkrankungen der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. Weiterlesen

Eine Anleitung zur Erstellung barrierefreier PDF-Dokumente mit Word, veröffentlicht von der Technische Universität Dresden, Fakultät Informatik https://tu-dresden.de

Der FAPIQ Fachtag „Altern im vertrauten Wohnumfeld“ hat am 21.10.2021 in Potsdam stattgefunden. Hier finden Sie mehr Informationen dazu und MATERIALIEN ZUM DOWNLOAD

Weiterlesen

Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung bietet wieder Sprechstunden im Bürgeramt an.

Infoseite für geflüchtete Menschen mit Behinderungen und/oder chronischen Erkrankungen online gestellt.

Hier finden Sie leicht zu lesende Bücher für Erwachsene mit Links zu Leseproben.

Die aktualisierte Auflage unseres Wegweiser Demenz liegt jetzt vor. Broschüre herunterladen

Ab Montag, dem 24. Oktober berät eine Telefon-Hotline des DBSV blinde und sehbehinderte Menschen zu Videokonferenzen.

Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung bietet wieder Sprechstunden im Bürgeramt an.

Der neue Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen wird begrüßt in der Stadtverordnetenversammlung Falkensee.

Weiterlesen ...

Bauliche Barrierefreiheit, im Sinne des „Design for all" macht öffentliche und private Einrichtungen für jeden Menschen zugänglich und nutzbar. Dafür ist es erforderlich, Barrierefreiheit von Anfang an mitzudenken und schon bei der Planung zu berücksichtigen.

Menschen sind wichtiger als das Produkt - Auch wer depressiv ist oder Lernschwierigkeiten hat, merkt ziemlich genau, ob er etwas Nützliches produziert.

Am 28.09.2022 werden der neue Teilhabebeirat sowie der neue Jugendbeirat in der Stadtverordnetenversammlung benannt.

Am 15.10.2022 findet von 10 bis 16 Uhr die diesjährige Demokratiekonferenz der Falkenseer Partnerschaft für Demokratie statt, und zwar im Speiseraum des Mehrgenerationenhauses des ASB in der Ruppiner Straße 15.

Einkaufen im Super- oder Drogeriemarkt kann für blinde und sehbehinderte Menschen eine anstrengende Angelegenheit sein.

Am 18.09.2022 soll mit 5.000 Mokkatassen auf die Not der Kinder im Jemen aufmerksam gemacht werden.

Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung bietet wieder Sprechstunden im Bürgeramt an.

Zur persönlichen Entlastung und gegenseitigen Unterstützung biet der Sehbehindert - aber Richtig e.V. einen monatlichen Online-Austausch für Eltern sowie Angehörige von sehbehinderten oder blinden Kindern und Jugendlichen an.

Das Evangelische Literaturportal hat im August das Themenheft „Alles inklusive? Leben mit Behinderung - Literaturempfehlungen“ herausgebracht.

Selbstbemächtigung oder Empowerment ist für die, die ausgegrenzt sind, ein guter Weg zu mehr Autonomie, Mitbestimmung und Handlungsoptionen. Wie aber geht das – sich mehr Macht holen?

Bei schönstem Sommerwetter bekamen zwei lokale Partner des Projekts „Digital souverän mit KI“ am 17. August Besuch aus dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Eine Krankheit sorgte vor knapp 20 Jahren dafür, dass Ulf Stutzki nach und nach sein Augenlicht verlor. Der 66-jährige Falkenseer setzt sich heute auch deshalb für die Belange von eingeschränkten Menschen in der Gartenstadt ein, wie er jüngst bei der „Tasse Kaffee mit der MAZ“ berichtete.

Der Landesverband Fibromyalgie Berlin-Brandenburg will auf die schmerzhafte Krankheit aufmerksam machen
und veranstaltet deshalb am 24.8.2022 einen Selbsthilfetag

Die neue Webseite des Jugendbeirats der Stadt Falkensee! Hier gibt es alle wichtigen Infos über den JBR und seine Arbeit. Have fun!

Liebe Eltern, das BMAS und die INFO GmbH Markt- und Meinungsforschung möchten Sie einladen, an der Studie teilzunehmen, die die täglichen Herausforderungen im Umgang mit Kindern mit besonderem Hilfe-, Betreuungs- oder Förderbedarf zum Thema hat.

Bilder von Richtfest mit Bildern vom den anwesenden Teilnehmern. Ein Mal in die Runde fotografiert....

Das Magazin für alle, die Gebärdensprache lieben

Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung bietet wieder Sprechstunden im Bürgeramt an.

Unter dem Motto „Wo leise laut sein kann“ findet am 24.08. in Falkensee ab 13 Uhr auf dem Campusplatz und in der Stadthalle eine Veranstaltung für Betroffene, Angehörige, Selbsthilfegruppen und Vereine statt, die auf das Thema nicht sichtbarer Erkrankungen hinweisen soll.

Artikel auf ZEIT ONLINE - Sondereinrichtungen für Menschen mit Behinderungen schränken die Selbstbestimmung ein.

ein Eindruck mit Bild von der Nominierung der Ehrenamtler des Teilhabebeirats Falkensee 2022

Weiter

Eltern im Gespräch über ihre blinden Kinder, der Sichtweisen-Podcast, aktuelle Informationen des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes e.V.

Der Verfügungsfonds Innenstadt Falkensee ist ein Finanzierungsinstrument mit dem kleine Projekte in der Falkenseer Innenstadt bezuschusst werden können. Privater Akteurinnen und Akteure, Vereine, Interessengruppen etc. können hierbei maximal 80% (höchstens 5.000 €) ihrer Kosten durch den Verfügungsfonds erstattet bekommen. Es können Maßnahmen zur Gestaltung des öffentlichen Raumes, wie z.B. Bänke bezuschusst werden.

die kommenden Termine für Gerbärdensprachkurse und den Stammtisch-Gebärdensprache (DGS) in Falkensee (ab 09/2022) für alle Interessierten

weiterlesen

Wegen der aktuellen Diskussion zum Zugang zu Bibliotheken für Menschen mit Behinderungen, gibt es ab sofort auf unsere Internetseite einen Bereich Bibliothek.

Hier können Sie sich zu dem Thema weiter informieren weiterlesen

Anlässlich des Europäischen Tags des Notrufs 112 berichtet der Deutsche Gehörlosen-Bund (DGB) wie jedes Jahr über den aktuellen Stand des barrierefreien Notrufs

Der 37-jährige Andreas Gärtner aus Falkensee engagiert sich in der Gartenstadt als Mitglied im Teilhabebeirat für Menschen mit Behinderung. Auch für die neue Amtsperiode, die in diesem Jahr beginnt, hat er sich erneut aufstellen lassen. (Artikel www.maz-online.de)

Weiterlesen

Für Karin Klemme aus Falkensee zählt vor allem die soziale Vernetzung – sei es im Teilhabebeirat der Gartenstadt oder auch als Vorsitzende des Landesverbandes Fibromyalgie. (Artikel www.maz-online.de)

Weiterlesen

hier finden Sie mehr zum neuen Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung der Stadt Falkensee

Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung bietet im Juli keine Sprechstunden im Bürgeramt an.

... aber nicht sichtbare Behinderungen werden immer vergessen, wenn es um Barrierefreiheit geht.

Am 24.08.2022 gibt es in Falkensee Stadthalle und auf dem Campusplatz von 13.00 bis 18.00 Uhr einen Selbsthilfetag für alle - eine Veranstaltung für Betroffene und deren Angehörige, Vereine und Selbsthilfe-Gruppen.

Rollstuhlnutzer*innen und Personen mit starken Mobilitätseinschränkungen benötigen Mobilitätshilfen – und zwar horizontal und vertikal. Es ist eine Sache mit einem Fahrdienst von A nach B zu kommen, aber was, wenn A und B nicht auf gleicher Ebene liegen?

Das Kindernetzwerk, der Dachverband der Selbsthilfe von Familien mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen, nimmt mit größter Sorge Anteil an der aktuellen Situation in der Ukraine. Daher versuchen wir gerade die geflüchteten Eltern mit beeinträchtigten Kindern, die an einer Behinderung oder seltenen Erkrankung leiden, bestmöglich zu unterstützen

Am Samstag den 11.06.22 hatte der Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung die letzte Möglichkeit bei einer grossen Veranstaltung auf sich aufmerksam zu machen, für seine Ziele zu werben und neue MitmacherInnen zu gewinnen.Die

Rammstein-Konzerte sind Bühnenspektakel für alle Sinne. Beim Heimspiel im Olympiastadion werden die Musiker dafür gefeiert. Für blinde Fans hat sich die Berliner Band etwas einfallen lassen.

Weltumwelttag und internationaler Tag der Familie wurden am Sonnabend in Falkensee gemeinsam gefeiert. 48 Verbände, Vereine, Unternehmen, Initiativen&Co. informierten zu diesen Themen, der Andrang war groß.(ein Artikel der MAZ)

Ein Film-Beitrag von bei "Volle Kanne" im ZDF. In Friedrichshafen entsteht gerade ein "Digitallabor" - ein Begegnungsort für Menschen mit und ohne Behinderung. Das Ziel: Digitale Medien allen zugänglich machen und voneinander lernen.

'Welttag der Barrierefreiheit': Apple und Google führen neue Software-Funktionen für Smartphones, Tablets und Personal Computer ein, um Geräte mit ihren Betriebssystemen auch für behinderte Menschen noch besser zugänglich zu machen.

SOVI ist die Einkaufsapp für alle - nicht nur für Blinde, auch für Allergische, für Diabetiker und Schwangere...

Janny Armbruster, die Beauftragte der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderungen des Landes Brandenburg, hat einen tollen Film zum Protesttag gemacht:

Aus diesem Anlass weist der DBSV darauf hin, dass in der Europäischen Behindertenpolitik ein echter Rückschritt droht. Erfahren Sie mehr in der folgenden Pressemitteilung des DBSV.

Christine Plörer setzt sich vor allem für Inklusion im Bildungsbereich ein und lässt ihre Erfahrungen aus dem Ausland einfließen. (Artikel www.maz-online.de)

weiterlesen

Forschungsprojekt FamPalliNeeds, das die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen mit lebensverkürzenden / lebensbedrohlichen Erkrankungen und ihren Familien erforscht.

„Reisen für Alle“ ist die bundesweit gültige Kennzeichnung im Bereich Barrierefreiheit. Reisen für Alle wurde gemeinsam mit den Tourismusorganisationen auf Bundes- und Länderebene und vielen Betroffenenverbänden (wie VDK, BAG, DBSV) entwickelt.

Sille Boll engagierte sich von erster Stunde an im Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in Falkensee. Sie weiß, dass sich seitdem einiges getan hat in der Gartenstadt.

weiterlesen (https://www.maz-online.de)

Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung bietet wieder Sprechstunden im Bürgeramt an.

Mithilfe unterschiedlicher Angebote setzen wir (vom VBB) uns dafür ein, dass Menschen, die sich auf Grund von Mobilitätseinschränkungen bei der Nutzung von Bus und Bahn unsicher fühlen oder kognitive Einschränkungen haben oder deren Erstsprache nicht Deutsch ist, eine unbeschwerte Fahrt antreten können.

Inklusive Spielräume halten Angebote für alle bereit. Jedes Kind findet dort etwas, das es kann und das ihm Spaß macht.

Schon viel erreicht und noch mehr vor: Der „Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung“ geht in diesem Sommer in seine 3. Legislaturperiode und blickt auf seine Erfolge zurück.

DBSV-Inform Online ist das gemeinsame Online-Informationsangebot des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbands e. V. (DBSV) und seiner Landesvereine.

Hier finden Sie Beratungsangebote für Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen

Eckpunkte der Bundesregierung für die Umsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderungen in der 20. Wahlperiode. Sie sollten mit konkreten, bestenfalls bereits im Koalitionsvertrag verankerten Vorhaben, hinterlegt und realisiert werden.

anlässlich des Internationalen Kinderbuchtages am 2. April präsentiert der DBSV mit "Kim und das Zauberhäschen" sein erstes Origami-Tastbuch für Kinder. Wenn Sie das Buch jetzt bestellen, erhalten Sie es noch vor Ostern und können rechtzeitig mit dem Falten Ihres eigenen Häschens beginnen.

Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung bietet im April keine!! Sprechstunden im Bürgeramt an.

Leserbrief zum Artikel „Förderschule bekommt weiteren Anbau“ vom 1.März 2022 in der MAZ

Die Woche des Sehens findet vom 8. bis 15. Oktober statt. Schirmherrin ist die TV-Journalistin Gundula Gause. Die Partner und Veranstalter der Aufklärungskampagne machen bundesweit mit vielfältigen Aktionen auf die Bedeutung guten Sehvermögens, die Ursachen vermeidbarer Blindheit sowie die Situation blinder und sehbehinderter Menschen in Deutschland und in den Entwicklungsländern aufmerksam.

Das Online-Spiel „Blind zum Bus“, kann gleichermaßen von blinden und sehenden Menschen gespielt werden und letztere können dabei noch ein wenig über die Orientierung blinder Menschen lernen.

Auch um neue MitmacherInnen zu gewinnen, war der Teilhabebeirat auf dem Falkenseer Frauenmarkt und hatte viele gute Gespräche mit viele tolle Frauen.

Die ACHSE ist der Dachverband von und für Menschen mit chronischen seltenen Erkrankungen und deren Angehörige.

Alle Termine finden immer am 3. Dienstag des Monats jeweils von 19-20.30 Uhr in Falkensee statt (aktueller Ort: Seegefelder Strasse 8 in einem Raum des des ehemaligen Hortes "Bäumchen" der Kirchengemeinde Seegefeld).

Für die neue Amtszeit sucht der Beirat deshalb 9 neue Mitglieder. Im September 2022 wird der neue Beirat durch die Stadtverordnetenversammlung benannt.

Mit dem Bau des Parkplatzes an der neuen Stadthalle wurden 2016 auch die acht erforderlichen „Behindertenparkplätze“ ausgewiesen. Diese Parkplätze für Menschen mit Behinderung hatten wie alle übrigen Parkplätze einen Kopfsteinpflaster-Untergrund, auf dem sich mit einem Rollstuhl oder einem Rollator schlecht bis gar nicht rollen ließ.

Der Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung bietet im März wieder Sprechstunden im Bürgeramt an.

Im Februar fallen die Sprechstunden des Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung aus!

Auf der Internet-Seite https://www.reisen-fuer-alle.de können sich angehende Urlauber*innen über barrierefreie Angebote vor Ort informieren.

Ein Buch ohne Dogmatismus, weil Kinder selbst von ihren Besonderheiten erzählt haben. Das Ergebnis ist liebenswert authentisch und direkt.

Der DBSV startet eine Umfrage unter blinden, sehbehinderten und hörsehbehinderten Menschen, um herauszufinden, wie es um die virtuelle Teilhabe bei Videokonferenzen bestellt ist.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft hat eine Reihe kurzer Filme zum Thema Demenz gemacht, mit Gebärdensprache.

Ende des Inhaltes