Schnellwahl

Beitrage in diesem Bereich nach Schlagworten filtern

Am 6. September 2021 hatte die Fördergemeinschaft der Querschnittsgelähmten e.V. dazu zu einem Gipfel eingeladen.

Der Falkenseer Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung war beim Gipfel „Barrierefreier ÖPNV und Fernverkehr“ dabei. Wir wollen Barrierefreiheit im ÖPNV. 

Ein umfangreicher Forderungskatalog an den Öffentlichen Personen-Nahverkehr ist zusammen getragen worden. Allen war klar, wenn wir uns jetzt nicht im Zuge der Verkehrswende aktiv einmischen, werden Fakten und Barrieren geschaffen, die auf lange Zeit nicht mehr rückgebaut werden.

Die vollständige Barrierefreiheit muss vorrangiges Ziel im ÖPNV sein. Eine selbständige Nutzung der gesamten öffentlichen Infrastruktur soll das Ziel aller zukünftigen Planungen sein.

Die spezifischen Nutzungsschwierigkeiten der verschiedenen betroffenen Personenkreise müssen berücksichtigt werden. Menschen mit Behinderung müssen im Sinne der UN-BRK mit in die Planungsprozesse eingebunden werden.

Der Blick in den Forderungskatalog lohnt sich auf jeden Fall !

Forderungskatalog als PDF-Datei

Herr Andreas Gärtner mit seiner Assistentin für Leichte Sprache
Herr Andreas Gärtner mit seiner Assistentin für Leichte Sprache
Gipfel "Öffentlicher ÖPNV und Fernverkehr" am 6.9.21
Gipfel "Öffentlicher ÖPNV und Fernverkehr" am 6.9.21

Ende des Inhaltes