Schnellwahl

Auszug aus https://msgiv.brandenburg.de/msgiv/de/presse/pressemitteilungen/detail/~11-11-2021-kabinett-neue-corona-eindaemmungsverordnung

2G-Regelung

Es gibt Bereiche, in denen die 2G-Regelung verbindlich gilt, und Bereiche, in denen Veranstalterinnen und Veranstalter sich optional für 2G entscheiden können.

Unabhängig davon, ob verbindlich oder optional, gilt bei 2G grundsätzlich: Einzelne Vorgaben* zum Infektionsschutz (Abstandsgebot, Maskenpflicht, Personenbegrenzungen) entfallen, wenn auf der Grundlage eines individuellen Hygienekonzepts durch geeignete organisatorische Maßnahmen Folgendes sichergestellt wird:

die Zutrittsgewährung ausschließlich für

  • geimpfte Personen
  • genesene Personen
  • Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr
  • Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr (Bedingung: negativer Testnachweis)


  • Personen, für die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission ausgesprochen wurde;
    die gesundheitlichen Gründe sind vor Ort durch ein schriftliches ärztliches Zeugnis im Original nachzuweisen

    (Bedingungen:
    negativer Testnachweis und Pflicht,
    grundsätzlich durchgehend eine FFP2-Maske ohne Ausatemventil zu tragen)

Quelle: https://msgiv.brandenburg.de/msgiv/de/presse/pressemitteilungen/detail/~11-11-2021-kabinett-neue-corona-eindaemmungsverordnung

Ende des Inhaltes